13. Seminar Bauen im Bestand

23. April 2020

Könnte moderne Technik, wie sie die Digitalisierung im Bauwesen anbietet, helfen die Schnittstellen transparenter zu gestalten. Weitere Schwerpunkte sind die Stadtentwicklung, Bauerhaltung, Verdichtung und Umnutzung im Bestand, das Tragwerksverhalten für historische Gebäude oder Tragwerksplanungen für historische Bauwerke sowie Bauwerksabdichtungen, Schallschutz, Brandschutz & Barrierefreiheit. Nicht alltägliche Themen wie das Urban Mining, d. h. der Einsatz von RC-Baustoffen aus mineralischen Abfällen oder die Umnutzung von historischen Gebäuden zu Hotels runden das Programm ab.

Uhrzeit: 09:30 - 17:30 Uhr

Ort: Schloss Biebrich, Festsaal Rotunde

Adresse: Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden

Veranstalter: Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V., Mainz Sievert Baustoffe GmbH & Co. KG, tubag, Kruft ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Probleme und Lösungen beim Bauen im Bestand


Das „Bauen im Bestand“ entwickelt sich seit einigen Jahren über den spürbaren Trend hinaus und ist heute reale Wirklichkeit urbaner Bauvorhaben. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vom schneller werdenden Wandel der Arbeitswelten und Lebenswelten bis hin zu den politisch vielschichtig diskutierten Maßnahmen den Flächenverbrauch zu reduzieren. Im Ergebnis führt das dazu, dass Bauen im Bestand zu einem wichtigen Thema für Fachleute aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen und –disziplinen geworden ist.
Der einzelne Architekt oder Ingenieur wird auf diesem komplexen Gebiet kaum über alle erforderlichen Kenntnisse verfügen können. Aus diesem Grund wird ein Team von Fachleuten benötigt, das die Herausforderungen im gesamten Bereich des Bauens im Bestand bewältigen kann.
Hier könnte moderne Technik, wie sie die Digitalisierung im Bauwesen anbietet, helfen die Schnittstellen transparenter zu gestalten. Dies und weitere Themen des BiB-Seminars sind die Stadtentwicklung, Bauerhaltung, Verdichtung und Umnutzung im Bestand, das Tragwerksverhalten für historische Gebäude wie z. B. die Hagia Sophia oder Tragwerksplanungen für historische Bauwerke sowie Bauwerksabdichtungen, Schallschutz, Brandschutz & Barrierefreiheit. Traditionell findet auch die rechtliche Seite mit einem Beitrag zur Vergütung für Planung und Ausführung beim Seminar Bauen im Bestand ihre Würdigung.
Nicht alltägliche Themen wie das Urban Mining, d. h. der Einsatz von RC-Baustoffen aus mineralischen Abfällen oder die Umnutzung von historischen Gebäuden zu Hotels runden das Programm ab.
Das Seminar hilft Architekten, Ingenieuren, Ausführenden und Bauherren, ihre Kenntnisse über das Bauen im Bestand zu erweitern, um individuelle und technisch gut adaptierte Lösungen für ihre Aufgaben und Probleme zu finden.

Details zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

Eine direkte Online Anmeldung ist möglich unter www.icp-ing.de/Seminare.

Zurück zur Übersicht