Weimar

8. Sachverständigentag

Herausforderungen des Gebäudebestandes
Aktuelles aus der WTA-Arbeit

Den Gebäudebestand zu erhalten, zu schützen und auch den heutigen Bedürfnissen anzupassen ist eine wesentliche Aufgabenstellung, der sich die in den verschiedenen Arbeitsgruppen tätigen WTA-Mitglieder stellen. Zudem müssen Sachverständige den Bestand analysieren, Schäden bewerten und Konzepte für Schutz und Instandhaltung entwickeln. Auftraggeber müssen Entscheidungen treffen und aus den Vorschlägen der Sachverständigen wählen. Gleiches gilt auch bei historisch wertvoller und besonders erhaltenswerter Bausubstanz oder gar für denkmalgeschützte Bauwerke, wobei in diesen Fällen weitere Randbedingungen zu beachten sind.

Planen und Bauen im Bestand bedeutet oft, Lösungen für Bauwerkssituationen zu finden, für die gültige Normen – oft mit Neubauten im Fokus – nicht zutreffen oder nicht angewendet werden können. Daher ist das Haftungsrisiko für Planende und Ausführende in vielen Fällen vergleichsweise  hoch. Aus diesem Grunde sind für Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen ausgewogene Verträge wichtig, die die besondere Situation berücksichtigen. Besondere Anforderungen an die historischen Tragwerke, ob als Holz-, Mauerwerks-, Stahl- oder Betonkonstruktion, bestehen oft bei Maßnahmen im Bestand. Schonender Umgang mit der Konstruktion bedeutet, die ursprünglichen Bauweisen, Materialkennwerte und Normen zu berücksichtigen, um zu verstärken, zu ergänzen und zu schützen. Kontamination mit Schwermetallen, durch Feuchte entstehende Folgeschäden, wie der Echte Hausschwamm, erfordern fachlich korrekte Lösungen. Um Feuchte zu vermeiden oder zu beseitigen müssen geeignete Methoden gewählt und angewendet werden, ohne die Substanz zu schädigen. Nicht zuletzt muss wertvolle Bausubstanz vor Brand geschützt werden. Der 8. Sachverständigentag deckt mit den Beiträgen im Jahr 2019 wieder eine breite Palette von Themen ab, um Bewährtes und neue Entwicklungen aufzuzeigen.

Tagungsprogramm

08:30 Uhr

Anmeldung, Kaffee

09:00 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler
Vorstand WTA-Deutschland


Block 1         Moderator: Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler

09:15 Uhr

Neue Entwicklungen des Werkvertragsrechts – eine vorausschauende Retrospektive
Dr. Martin Stelzner
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Mönchengladbach

10:00 Uhr

Der Umgang mit historischen Betonkonstruktionen
Prof. Dr.-Ing. Andrei Walther
KIWA GmbH, Berlin

10:30 Uhr

Konstruktive und planerische Anforderungen an die Instandsetzung historischer  Holzkonstruktionen
Dipl.-Ing. Uli Thümmler
Ingenieurbüro für Historische Baukonstruktionen, Hünfeld

11:00 Uhr

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


Block 2         Moderator: Prof. Dr.-Ing. John Grunewald

11:30 Uhr

Reinigung schwermetallbelasteter Naturstein- und Ziegelfassaden
Dipl.-Ing. Jens Engel
Remmers GmbH

12:00 Uhr

Echter Hausschwamm - Lösungsansätze für bestehende Praxisprobleme
Dipl.-Ing. Ekkehard Flohr
Ing.–Büro E. Flohr GmbH, Dessau

12:30 Uhr

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung


Block 3         Moderator: Dr.-Ing. Gregor Scheffler

14:00 Uhr

Alte Erkenntnisse - Neue Regeln im Feuchteschutz
Dipl.-Ing. (FH) Daniel Kehl
Büro für Holzbau + Bauphysik, Leipzig

14:30 Uhr

Technische Trocknung durchfeuchteter Bauteile - Anwendung und aktuelle Entwicklungen
Dr.-Ing. Jörg Walther
Beratender Ingenieur,
Grünhainichen

15:00 Uhr

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


Block 4         Moderator: Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler

15:30 Uhr

Was ist Klima-Monitoring?
Dipl.-Ing. Simone Reeb MA
TTI GmbH – TGZ MOCult, Universität Stuttgart – Institut für Werkstoffe im Bauwesen (IWB), Stuttgart

16:00 Uhr

Brandschutz im Bestand - Aktueller Stand
Prof. Dr.-Ing. Gerd Geburtig
Planungsbüro Geburtig, Weimar

16:30 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort
Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler
Vorstand WTA-Deutschland

16:45 Uhr

Ende der Veranstaltung


Die Veranstalter behalten sich Änderungen des Programms vor.
 

Als Fortbildung anerkannt

Verschiedene Kammern sind angefragt. Sollten Sie die Anerkennung einer bestimmte Kammer benötigen, sprechen Sie uns bitte direkt an.
 

Veranstaltungsort

Congress Centrum Neue Weimarhalle
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar

Informationen zur Anreise finden Sie auf der Seite des Congress Centrums.
 

Teilnahmebeiträge

Die Kosten für die Teilnahme inkl. Tagesverpflegung betragen pro Person:
 

Gäste
WTA - Mitglieder
Behörden
Studierende in Erstausbildung

EUR 195,00
EUR 145,00
EUR 165,00
EUR   20,00


Die Teilnahmebeiträge sind Nettobeträge und verstehen sich zuzgl. 19 % Umsatzsteuer.

Anmeldung

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular unten.

Anmeldeschluss ist der 11. November 2019.

Stornierung
Bei Stornierung der Anmeldung vor Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungspauschale von EUR 80,00 fällig. Bei Stornierung nach Anmeldeschluss wird die volle Teilnahmegebühr gemäss Rechnung fällig.
 

Anmeldung zum 8. Sachverständigentag am 28. November 2019

Anmeldung zum 8. Sachverständigentag am 28. November 2019

Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Diese können Sie jederzeit hier aufrufen.

Fachausstellung

Um den Besuchern des Sachverständigentags nicht nur theoretisches, sondern auch praktisches Wissen und Knowhow anbieten zu können, soll die Veranstaltung wieder durch eine Fachausstellung im Foyer der Weimarhalle begleitet werden. Hier bekommen ausgewählte Firmen die Chance, mit den Tagungsteilnehmern in Kontakt zu kommen.

Die Ausstellungsgebühr beträgt 550,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Der Betrag beinhaltet die Teilnahme am Sachverständigentag für einen Standbetreuer sowie die Tagesverpflegung.

Weitere Details finden Sie in den Teilnahmebedingungen. Im Ausstellerplan finden Sie eine Übersicht der Standeinteilung. Gerne können Sie uns mit der Anmeldung Ihren Wunschplatz mitteilen. Sofern dieser noch frei ist, werden wir Ihren Wunsch gerne berücksichtigen.

Bei Interesse senden Sie die Anmeldung bitte direkt an Frau Schneider in unserer Geschäftsstelle, die Ihnen auch gerne bei Fragen weiterhilft.

 

Unsere Aussteller 2019

Veranstalter

WTA - Deutschland
Wissenschaftlich-Technische Arbeits-
gemeinschaft für Bauwerkserhaltung
und Denkmalpflege

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler

Ansprechpartner

Susanne Schneider
Geschäftsstelle
Ingolstädter Straße 102
85276 Pfaffenhofen
Tel.:    089/57 86 97-27
Fax:    089/57 86 97-29
E-Mail

Die wichtigsten Informationen zum 8. Sachverständigentag am 28.11.2019 in Weimar :