Weimar

Erhaltung und Instandsetzung von Mauerwerk

Konstruktion und Tragfähigkeit

Jede Erhaltungsmaßnahme an Mauerwerk erfordert ein auf den Einzelfall abgestimmtes Vorgehen. Das gilt sowohl für die Auswahl und Planung von technischen Lösungen als auch für die an das Erhaltungskonzept gestellten denkmalpflegerischen Anforderungen. Der Erfolg einer Erhaltungsmaßnahme wird bereits von der Beurteilung des Ist-Zustands und der Konzeptentwicklung wesentlich beeinflusst.

Da es keine nationalen technischen Regelwerke gibt, die sich mit der Erhaltung von Mauerwerk auseinandersetzen, sind Bauherren, Fachplaner, Ausführende und Sachverständige häufig bei der Planung und Ausführung verunsichert. Ziel des in dieser Tagung vorgestellten WTA-Merkblatts ist es deshalb, den Entscheidungsträgern aus dem Bereich der Bauwerkserhaltung eine Hilfestellung für

  • die Ermittlung und Bewertung des Istzustands bestehenden Mauerwerks,
  • die Entwicklung von Erhaltungskonzepten und
  • die Ausführungsplanung unter Anwendung moderner Berechnungsverfahren zu geben.

Im Rahmen der Tagung werden die einzelnen Aspekte des WTA-Merkblatts aufgegriffen und an Objektbeispielen dargelegt. Es werden praktische Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse verschiedener Fachrichtungen gebündelt und anerkannte Methoden bei der Beurteilung der Tragfähigkeit vorgestellt.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Jade Hochschule, Oldenburg und der BTN Bausachverständige GmbH, Braunschweig organisiert.

Tagungsprogramm

09:30 Uhr

Begrüßung
Dr.-Ing. Christina Krafczyk
Präsidentin des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege
Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wigger
Jade Hochschule Oldenburg

10:00 Uhr

Vorstellung des WTA-Merkblatts 7-1
Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wigger
Jade Hochschule Oldenburg
(Arbeitsgruppenleiter)

10:30 Uhr

Mauerwerk in der Denkmalpflege - Wichtige Aspekte der Bestandserfassung, Zustandsbeschreibung und Erhaltung
Prof. Dr. Erwin Stadlbauer
Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege

11.00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Voruntersuchungen für die Materialauswahl
Dr.-Ing. Heiko Twelmeier
BTN Bausachverständige GmbH, Braunschweig

12:00 Uhr

Werktrockenmörtel nach historischem Vorbild für die Mauerwerksinstandsetzung
Dr. Petra Egloffstein
Fa. tubag, Kruft

12:30 Uhr

Ertüchtigung und Abdichtung
Dipl.-Ing. Benjamin Reims
WEBAC-Chemie GmbH, Barsbüttel/Hamburg

13:00 Uhr

Tragfähigkeitsuntersuchung mittels Simulation an praktischen Beispielen
Dr.-Ing. Roger Schlegel
Dynardo GmbH Weimar

13:30 Uhr

Mittagspause

14:15 Uhr

Tragfähigkeitsuntersuchung von historischem Mauerwerk an ausgewählten Beispielen
Dr.-Ing. Toralf Burkert
Jäger Ingenieure GmbH, Radebeul

14:45 Uhr

Tragverhalten des Rathaus- und Wasserturms Wilhelmshaven
Dr.-Ing. Ralph Egermann
BfB Büro für Baukonstruktionen GmbH, Karlsruhe

15:15 Uhr

Schadensmechanismus und Instandsetzung am Gipsmauerwerk des Marstalls (Welfenschloss Herzberg)
Dr.-Ing. Ulrich Huster
HAZ Beratende Ingenieure für das Bauwesen GmbH, Kassel

15:45 Uhr

Belastungsversuche an einer Mauerwerksbrücke – Lasteinleitung im Bogenpfeiler
Viktor Bartolomei M. Eng.
Jade Hochschule Oldenburg

16:15 Uhr

Schlusswort
Dr.-Ing. Christina Krafczyk
Präsidentin des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege


Die Veranstalter behalten sich Änderungen des Programms vor.
 

Veranstaltungsort

Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Scharnhorststraße 1
30175 Hannover
Tel.: +49 (511) 925 50
Fax: +49 (511) 925 5328
E-Mail

Informationen zur Anreise finden Sie auf der Seite des Landesamtes.

Teilnahmebeiträge

Die Kosten für die Teilnahme inkl. Tagesverpflegung, WTA-Merkblatt und einen USB-Stick mit den Vorträgen betragen pro Person:

  80,00 € (  60,00 €)

  25,00 € (  15,00 €)
120,00 € (100,00 €)

für WTA- u. DHBV-Mitglieder sowie Mitarbeiter/innen der Denkmalschutzbehörden
für Studierende
für sonstige Teilnehmer

() = Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 20.09.2019

Anmeldung

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular oder den Veranstaltungsflyer.
Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt schriftlich durch Rechnungsversand.

Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2019.

Stornierung
Bei Stornierung der Anmeldung vor Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungspauschale von EUR 50,00 fällig. Bei Stornierung nach Anmeldeschluss wird die volle Teilnahmegebühr gemäß Rechnung fällig.

Veranstalter

WTA e.V.
Wissenschaftlich - Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerks-erhaltung und Denkmalpflege e.V.
Ingolstädter Straße 102
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
Tel.: +49 (89) 57 86 97 27
Fax: +49 (89) 57 86 97 29
E-Mail

Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Scharnhorststraße 1
30175 Hannover
Tel.: +49 (511) 925 50
Fax: +49 (511) 925 5328
E-Mail

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wigger
Dr.-Ing. Christina Krafczyk
Dr.-Ing. Heiko Twelmeier

Ansprechpartner

Susanne Schneider
Geschäftsstelle
Ingolstädter Straße 102
85276 Pfaffenhofen
Tel.:    089/57 86 97-27
Fax:    089/57 86 97-29
E-Mail

Die wichtigsten Informationen zur Tagung am 24.10.2019 in Hannover :